Neue Mittelschule Ottensheim

Seit dem Schuljahr 2011/2012 wird unsere Schule beginnend mit den ersten Klassen aufsteigend als Neue Mittelschule geführt. Unsere Partnerschulen sind die Berufsbildenden Höheren Schulen (HAK, HBLA) Rohrbach.

Im Jahr 2011 wurde unserer Schule das Zertifikat "OÖ Schule Innovativ" verliehen und 2014 erneut bestätigt. Dieses Zertifikat würdigt unsere pädagogische Arbeit und ist zugleich Auftrag, diesen innovativen Weg fortzusetzen.

Wir wünschen allen SchülerInnen und ihren Familien eine erholsame Urlaubszeit!

 

Beginn des Schuljahres 2016/17: 12. September 2016

 

2. - 4. Klassen:

8:00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche, anschließend treffen sich die SchülerInnen mit ihren Klassenvorständen in den jeweiligen Klassen.

 

1. Klassen:

8:00 Uhr Gottesdienst in der Pfarrkirche, anschließend treffen sich die SchülerInnen (gerne mit den Eltern) in der Aula. Gemeinsam mit ihren Klassenvorständen begeben sie sich dann zu einer ersten Besprechung in die jeweiligen Klassen.

Das war das Schuljahr 2015/16:

Ein Tag in Salzburg. Zum Abschluss der gemeinsamen Schulzeit in der NMS Ottensheim verbrachte die 4.a-Klasse den Montag der letzten Schulwoche in Salzburg. Nach einer kleinen Wanderung auf bzw. über den Mönchsberg zum Domplatz und einem kurzen Stadtspaziergang war erst einmal eine Mittagspause angesagt. Anschließend besichtigte die Gruppe den Salzburger Dom, die Franziskanerkirche sowie den Friedhof St. Peter samt Katakomben. Nach einem gemeinsamen Eis ging es wieder zurück nach Ottensheim. (04.07.16)

Theaterkids. Nach erfolgreicher Theaterarbeit feierten die Theaterkids ihren Abschluss traditionell bei Pizza und Getränken. Schönen Sommer! (01.07.16)

Nagelbilder. Nagelbilder kann man im Eingangsbereich unserer Schule bewundern. Jedes Bild ist ein Unikat und von den Schülerinnen und Schülern der 2b selbst entworfen!
Nicht alle sind heuer ausgestellt. Die weißgestrichenen Bretter dienen nun als Projektionsfläche für wechselnde Arbeiten der Kinder. (01.07.16)

Theaterkids: Ein Boss, ein Haus, ein Rudel. Am 21. Juni war es schließlich so weit: Unsere Theaterkids luden zu drei Aufführungen  ihres Theaterstückes  "Ein Boss, ein Haus, ein Rudel" Volksschulkinder, NMS-SchülerInnen und Eltern in den Saal im GH zur Post.

Nicht zu Unrecht erinnert der Titel an einen an das Zusammengehörigkeitsgefühl während der NS-Zeit appellierenden Slogan: Natürlich ist es einfacher, sich auf Befehle anderer ausreden zu können. Natürlich sind Entscheidungen schneller getroffen, wenn ein Einzelner bestimmt, wo es lang geht. Diese Erfahrung macht das Mäusevolk eines Hauses. Und wenn man einen gemeinsamen Feind wie zum Beispiel die Katze hat, dann stärkt das natürlich das Zusammengehörigkeitsgefühl. Auf der Strecke bleiben allerdings jene Mäuse, die anders sind, die lieber selber denken als denken lassen...

Kindgerecht und unterhaltsam aufbereitet vermittelte dieses Theaterstück den Wert unserer Demokratie. Leitung: Marlies Arbeiter, Petra Simeoni; Bühnenbild: Heinz Marischler (21.06.16)

Sommersportwoche der 1. Klassen.
Vom 30. Mai bis 3. Juni verbrachten die 1. Klassen ihre Sportwoche im Jugendgästehaus „Tauernruh“. Trotz widriger Wetterbedingungen können die Schülerinnen und Schüler auf eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Woche zurückblicken: Radausfahrten, Almwanderung, Therme Amade, Führung auf der Burg Hohenwerfen, Grillabend, Spiele-Abend, Disko sowie eine Führung im Stift Admont. (17.06.16)

Moderne Architektur - mein Traumhaus. Wohnbedürfnisse beschreiben, daraus Pläne entwickeln und diese schließlich in ein Modell aus Wellpappe umsetzen, damit beschäftigten sich die SchülerInnen der 2.c Klasse im Werkunterricht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen! (15.06.16)

Sommersportwoche der 3. Klassen. Eine tolle Woche verbrachten die 3. Klassen in Radstadt in der Woche vom 6. - 10. Juni. Auf dem Programm standen neben Wanderungen und der Nutzung des zum Heim gehörenden Sportgeländes ein Nachmittag im Hochseilgarten, die Therme Amade in Altenmarkt sowie das Floßbauen am Badesee in Eben. (13.06.16)

Physikunterricht. Die dritten Klassen bauten in Physik galvanische Elemente. Aus verschiedenen Metallplättchen (Kupfer, Zink und Blei) und einem flüssigen Leiter (Apfel, Erdapfel, Essigwasser, Kochsalzlösung) entstand eine Batterie. Mit einem Voltmeter wurde die erzielte Spannung gemessen. (02.06.16)

Trainingseinheit im Fitnessstudio. Am 13. Mai besuchten die Mädchen der 4a und 4c in Bewegung und Sport das Fitnessstudio in Walding. Sie konnten dort an einer Gymnastikstunde teilnehmen und sämtliche Trainingsgeräte ausprobieren.

Trotz Regens beim Hin- und Rückweg und den anstrengenden Einheiten hatten wir viel Spaß. (20.05.16)

„Das WC ist kein Mistkübel“ – mit diesem Thema befassten sich einige Klassen unserer Schule und machten bei dem Plakatwettbewerb „Denk KLObal, schütz den Kanal“ mit, an dem Hunderte Schüler und Jugendliche aus Oberösterreich teilnahmen. Wir gratulieren Tim Hannerer aus der 3.b – er begeisterte die Jury mit seiner Zeichnung und erzielte den großartigen 1. Platz in der Kategorie NMS und AHS Unterstufe. In den nächsten Wochen werden die Siegermotive plakatiert. Also aufgepasst! Schon bald werden wir Tims Kunstwerk auf Plakatwänden in OÖ bestaunen können. (19.05.16)

Workshop Portraitmalerei im Lentos. 

An einem Portrait-Workshop im Lentos nahmen die SchülerInnen der 3.a Klasse am 12. Mai teil. Nach einer theoretischen Einführung anhand einiger Kunstwerke unternahmen die SchülerInnen unter fachkundiger Anleitung eigene Versuche, Portraits anzufertigen. (12.05.16)

Pangea - Mathematik-Wettbewerb. In diesem Schuljahr nahmen einige Klassen unserer Schule am Pangea-Mathematik-Wettbewerb teil. Den Klassensiegern (siehe Foto) sei an dieser Stelle recht herzlich gratuliert.

Eine besonders hohe Punkteanzahl konnte Elena Hartl (1.a Klasse, unten rechts) erreichen. Auf Grund ihres tollen Ergebnisses nahm sie am 30.04.16 am Finalbewerb an der Johannes Kepler Universität teil und erreichte dort den hervorragenden 11. Platz in Oberösterreich. Herzlichen Glückwunsch! (12.05.16)

Exkursion der 4. Klassen in das KZ Mauthausen. Eine interessante, wenngleich auch bedrückende Exkursion in das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen unternahmen im Rahmen des Geschichtsunterrichtes die 4. Klassen am 12. Mai. Auf kompetente Art und Weise wurde im Rahmen einer Führung den SchülerInnen u.a. der Tagesablauf sowohl aus Sicht der Lagerinsassen als auch aus Sicht des Wachpersonals nähergebracht. Die Tatsache, dass Menschen, die im zivilen Leben durchaus als umgänglich galten, dies anderen Menschen antun konnten, sorgte für große Nachdenklichkeit unter den SchülerInnen und wird sicherlich noch Thema im Geschichtsunterricht sein. (12.05.16)

Wienwoche der 4. Klassen. In der Woche von 25. - 29. April befanden sich die 4. Klassen auf Wienwoche. Trotz der für diese Jahreszeit relativ kühlen Temperaturen war das Wetter - vom Mittwoch einmal abgesehen - recht gut. Viele Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Kaisergruft, der Stephansdom, das Belvedere, Schloss Schönbrunn, das Technische Museum und vieles mehr standen auf dem Programm. Am Abend durchstreiften die SchülerInnen das mittelalterliche Wien, besuchten ein Kino und waren begeistert von der Musicalproduktion Evita sowie vom abendlichen Praterbesuch samt Riesenradfahrt. (29.04.16)

Pangea-Mathematikwettbewerb. Nun sind sie endlich da, die Vorrundenergebnisse des diesjährigen Mathematikwettbewerbes Pangea: Und mit großer Freude konnten wir feststellen, dass Elena Hartl und Carina Grillberger aus der 1.a Klasse dabei oberösterreichweit ex aequo den 23. Platz belegen. Dies entspricht bundesweit dem 98. Platz - eine tolle Leistung, zu der wir herzlich gratulieren!

Beide erreichen damit das Finale. Elena Hartl nimmt am Finale an der Johannes-Kepler-Universität am 30.04.16 teil. Dazu wünschen wir viel Erfolg! (20.04.16)

Workshop der 2.b im Lentos Kunstmuseum. Bei einem Besuch im Lentos-Kunstmuseum in Linz betrachteten wir Porträts u.a. von Klimt, Schiele und Kokoschka. Wir bekamen Informationen über Entstehung und Hintergründe der Werke. Wir konnten auch direkt anhand dieser Werke ausprobieren: Wie entsteht Ausdruck? Gibt es Gesetzmäßigkeiten beim Arbeiten an Porträts?

Anschließend portraitierten wir uns selbst - von der Konturenzeichnung, der Bearbeitung mit Ölkreiden bis hin zur Ausgestaltung mit Temperafarben. Die Ergebnisse zeigten sich überraschend und interessant. (20.04.16)

Verzierte Gläser. Die SchülerInnen der 1.b Klasse verwandelten leere Gläser in Schmuckstücke, indem sie bunte Luftmaschenketten aufklebten und darauf ein spezielles Symbol setzten. Diese wunderschönen Gläser können mit Stiften gefüllt den Schreibtisch schmücken, aber auch befüllt mit selbst gemachter Marmelade als persönliches Geschenk Freude bereiten. (13.04.16)

Ostergrüße. Hier sind sie, die „Ostereierfamilien“ der 2b. Wir wünschen ein schönes Osterfest und erholsame Ferien! (18.03.16)

Chemieunterricht. Sauer, basisch oder neutral? Das ist hier die Frage. Die SchülerInnnen der 4. Klassen untersuchen verschiedene Lösungen aus dem Alltag, z.B. Geschirrspülmittel, Sodalösung, Limonade, Essig etc., auf ihren pH-Wert. Eine Einteilung in saure, basische oder pH-neutrale Lösungen ist auch mittels Blaukrautsaft möglich – die Farbe zeigt das Ergebnis an: Ist die Flüssigkeit rot gefärbt, handelt es sich um eine saure Lösung, bei einer basischen Lösung ergibt sich die Farbe Grün. pH-neutrale Lösungen färben sich blau. (17.03.16)

ENGLISH IN ACTION. What a fantastic language course at our school.
38 students participated in the A2-Level-Programme and had so much fun with the nativespeakers from England and Ireland. Rosie, Joseph and Kevin prepared a "Thursday Night Show" with the pupils and the students could improve their talking skills. Although sometimes the activities were hard work, the pupils and the teachers enjoyed the week. The sketches were amusing and showed the learning process. Have a look at the pictures and get an impression of what the week was like. (02.03.16)

Betriebserkundungstag der 3. Klassen. Am 2. März fand  der mittlerweile traditionelle Betriebserkundungstag der 3. Klassen statt. In Kleingruppen besuchten die SchülerInnen Betriebe in Ottensheim und Walding, erhielten eine Betriebsführung, wichtige Infos zu Berufen sowie Tipps für die Bewerbung. Im Berufsorientierungsunterricht bereiten die SchülerInnen diesbezügliche Präsentationen vor, die dann im Plenum vorgetragen werden.

Wir danken folgenden Firmen für die Zusammenarbeit sehr herzlich: Auto Eder, Walding; Landgasthof Rodlhof, Walding; Lagerhaus Ottensheim; SECA Campestrini, Ottensheim (02.03.16)

Im Werkunterricht der 2b entstehet sehr Unterschiedliches, je nach Interesse und Können: dekorative und weiche Pulswärmer, Dekoratives aus Luftmaschenschnüren oder ein süßer Pinguin. (01.03.16)

Besuch aus den USA in der 2.b-Klasse. Kyra Ebenbichler kommt aus Huston/Texas. Sie ist in Österreich um ihre große Familie, Europa und die deutsche Sprache kennenzulernen.  Am 24. Februar besuchte sie die NMSO 2b, plauderte mit den Schülerinnen und Schülern und beantwortet ihre Fragen. So hörten die Kinder, wie „real american English“ klingt. Außerdem erzählte Kyra ihnen über das oft sehr unterschiedliche Leben in den USA. (24.02.16)

Bezirksschul-Schimeisterschaft Urfahr-Umgebung. Am 11. Februar fand am Sternstein die diesjährige Schimeisterschaft des Bezirkes Urfahr-Umgebung statt. Auch unsere Schule stellte ein Team. Wir gratulieren den Brüdern Daniel Reingruber (5. Platz) und Michael Reingruber (8. Platz) zum tollen Ergebnis! (11.02.16)

JUDO: Einen großartigen Erfolg landete Jakob Wiesinger aus der 4.c Klasse: Er wurde Österreichischer Meister der Jugendlichen (U18). Samuel Gassner, ebenfalls aus der 4.c , erreichte österreichweit in der Gewichtsklasse bis 55 kg den hervorragenden 5. Platz. Wir gratulieren den beiden recht herzlich. Eure Schule ist stolz auf euch! (02.02.16)

Vienna's English Theatre. Am 29. Jänner war das Tour-Ensemble des Vienna's English Theatre an unserer Schule mit dem Stück "The Fame Game" zu Gast. Das Theaterstück wurde im Englischunterricht vorbereitet. Die SchülerInnen der 2. bis 4. Klassen waren von der schauspielerischen und gesanglichen Leistung der Native Speakers begeistert. Im Anschluss an die Aufführung gab es noch Gelegenheit mit den Schauspielern zu sprechen und sich mit ihnen fotografieren zu lassen. (29.01.16)

Wintersportwoche der 2. Klassen. Eine erlebnisreiche Wintersportwoche verbrachten die 2a, 2b und 2c-Klassen bei hervorragendem Wetter in der Schiregion Dachstein-West in der Woche vom 18. - 22. Jänner. Der noch rechtzeitig gefallene Neuschnee sorgte für perfekte Pistenverhältnisse und auch die Schi-Anfängergruppe konnte bereits nach einigen Übungen im Brumsiland die herrlichen Pisten oberhalb von Gosau genießen. Abends standen u.a. selbst einstudierte Sketches, eine Dokumentation über die Streif in Kitzbühel, Gruppenspiele sowie eine Geistergeschichte auf dem Programm (22.01.16)

Weihnachtsdekoration. Rechtzeitig vor Weihnachten sind die Kerzenuntersetzer fertig geworden. Die Kinder der 2b haben sie geformt und geprägt. Dann wurden sie gebrannt und anschließend glasiert.
Sie passen perfekt unter die selbst gegossenen bunten Kerzen. (22.12.15)

Brass-Ensemble im Advent. Für vorweihnachtliche Stimmung sorgt auch in diesem Schuljahr wieder unser Brass-Ensemble bestehend aus den Lehrkräften Michael Mathe, Ralph Humer sowie den SchülerInnen Sophie Wagner, Daniel Eder und Sebastian Huber. Mehrmals in der Adventzeit erfüllen sie vor Unterrichtsbeginn unserer Schule mit adventlichen Klängen. (10.12.15) Weitere Fotos

"Für einen Adventkalender ist man nie zu alt ..."

Diese Meinung herrscht in der 4.B Klasse, die sich auch heuer wieder über einen liebevoll gestalteten Adventkalender freuen darf, den die Klassenelternvertreterin Frau  Zeindlhofer für die SchülerInnen gebacken und kunstvoll verziert hat. (03.12.15)

Tag der offenen Tür. Am Donnerstag, den 12.11.15 waren SchülerInnen und Eltern der umliegenden Volksschulen zum Tag der offenen Tür eingeladen. In Workshops wurde gebastelt, gemalt, musiziert, gebacken und geturnt. Unsere Gäste erhielten Einblick u. a. auch in den Physik-, Mathematik- und Englischunterricht. Als Stärkung gab es in der Schulküche eine kleine Jause.

Zur Erinnerung: Der Informationsabend für die Eltern der 4. Kl. VS findet am 14. Jänner um 19:00 Uhr in der Aula statt. (12.11.15)

Abschied und Beginn. Mit Novemberbeginn verabschiedete sich Frau Andrea Mülleder, die neben ihrer Tätigkeit als Mathematik- und Sportlehrerin auch zwei Jahre lang die diesjährige 3.b-Klasse als Klassenvorständin begleitet hatte, in die Babypause. Wir wünschen ihr alles Gute!

An dieser Stelle begrüßen wir auch Frau Stefanie Kalchgruber, die einen Großteil der Stunden von Frau Mülleder übernimmt. Herzlich willkommen an unserer Schule! (11.11.15)

Ergometertraining. Wie bereits in den vergangenen Jahren konnten die SchülerInnen der 3. Klassen auch heuer wieder ihre Kondition bei einem Ergometertraining in der Aula der NMSO unter Beweis stellen. Besonders der Wettkampfmodus bereitete ihnen viel Spaß. Wir danken dem WSV Ottensheim für die Zusammenarbeit! (09.11.15)

Neues aus der kreativen Ecke.

Jetzt ist Kürbiszeit - was liegt also näher, als Kürbisse zu schnitzen und zu bemalen und damit vor der Klasse einen herbstlich dekorierten Tisch zu gestalten?

Schwemmholz aus der Donau lässt sich vielfältig gestalten. Eine Möglichkeit ist es, der Fantasie freien Lauf zu lassen und daraus z.B. Boote und Seeräuberschiffe herzustellen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Einwegflaschen landen - hoffentlich - üblicherweise im Altglascontainer. Wir sind gerade dabei, solche Flaschen mit einem Rundglasschneider zu bearbeiten und zu Windlichtern umzufunktionieren. Als Boden für die Kerze dient eine Kupferplatte.

Wenn man im Geschichteunterricht von der Steinzeit gelernt hat, dann sollte man doch auch selbst einmal im Werkunterricht versuchen, einfache Steinzeitwerkzeuge herzustellen. Was einfach aussieht, kann - das haben die SchülerInnen dabei erfahren - einigermaßen schwierig sein! (29.10.15)

Messe Jugend und Beruf. Vorbereitet durch Potentialanalyse und den BO-Unterricht besuchten unsere drei 4. Klassen am 15. 10. die Bildungs- und Berufsmesse in Wels.

Nach einer Erkundungstour in Kleingruppen durch das Messegelände hatten die SchülerInnen Gelegenheit, sich bei den Ständen aus erster Hand Informationen über ihre weiterführenden Wunschschulen sowie Wunschberufe zu besorgen. (15.10.15)

Methodentrainingstag. Selbständiges Erarbeiten von Lerninhalten, konzentriertes Zuhören, Markieren und Strukturieren von Texten sowie Vortragen und Referieren waren die  Schwerpunkte beim Methodentrainingstag am 9. Oktober in allen Klassen. Die SchülerInnen waren mit Eifer dabei!  (09.10.15)

Strickkunst. Mit ihren bunten Strickarbeiten "bekleideten" die SchülerInnen der 4. Klassen im Werkunterricht Betonelemente und Bäume im Schulhof - und hatten sichtlich Spaß daran! (01.10.15)

Herbstwandertag. Am Donnerstag, den 30. 9. fand der Herbstwandertag bei wunderschönem, wenn auch ziemlich frischem Wetter statt. Gleich drei Klassen wählten als Ziel den Pöstlingberg, den sie aber aus verschiedenen Richtungen erreichten. Die 4.a-Klasse wanderte von Ottensheim über den Dürnberg und die Koglerau bis zur Pöstlingbergbasilika und stieg anschließend über den Kreuzweg nach Puchenau ab. Die Heimreise erfolgte mit dem Zug.

Die 1.a und 2.a fuhren mit der Pöstlingbergbahn und wanderten auf unterschiedlichen Wegen zurück nach Ottensheim. (30.09.15)

Ausstellung Urgeschichte. Die 2b Klasse nutzte ihren Wandertag zu einem Spaziergang zum Linzer Schloss.


Bei einer Führung durch die archäologische Ausstellung „Urgeschichte“ erfuhren die SchülerInnen viel Wissenswertes. Sie konnten Steinbeile, Felle, Feuersteine, Äxte, Pech als Klebstoff usw. begreifen, sich verkleiden – und Werkzeuge ausprobieren. (30.09.15)

Bildungs- und Berufsorientierung wird in den 4. Klassen gleich zu Beginn großgeschrieben:

Am Dienstagnachmittag der 2. Schulwoche konnten die SchülerInnen zwischen zwei Workshops wählen: Herr Mag. Otruba, ein Personalberater,  erarbeitete mit einer Schülergruppe Wichtiges zum Thema Bewerbungsvorbereitung, während sich die andere Gruppe unter der Leitung von Herrn Sachsperger schwerpunktmäßig mit Bildungswegen und Schultypen nach der 4. Klasse NMS auseinandersetzte.

Bereits am kommenden Montag findet für die 4. Klassen die sogenannte Potentialanalyse statt. So können die Ergebnisse noch vor dem Besuch der Messe Jugend und Beruf in Wels am 15. Oktober in Beratungsgesprächen zwischen Eltern, SchülerInnen und Psychologen erörtert werden. (22.09.15)

Wir begrüßen unsere neuen ersten Klassen:

1.a Klasse
1.a Klasse
1.b Klasse
1.b Klasse