Mittelschule Ottensheim

Für alle Schüler/innen und Eltern der 4. Klasse Volksschule

Wir informieren über die Mittelschule allgemein sowie über Bildungswege in Österreich

Bei Problemen mit der Verbindung telefonisch melden 07234/84355-14


Infos für die Anmeldung 2023/24 finden Sie unter dem Punkt Anmeldungen (links).

Für Voranmeldungen oder Infos bitte ein Mail an direktion@ms-ottensheim.at 

Hier geht´s zum Youtube-Kanal der MS Ottensheim

Dieser Kanal wird von unserer Film&Fernseh Gruppe betreut.

Klick auf Logos oder Überschrift.


Schülerlotsen

 

Am 19. Dezember wurden die fleißigen Schülerlotsen zum Pizzaessen eingeladen. Ein Dankeschön der Gemeinde Ottensheim und des Elternvereins, für die wichtige Arbeit, die unsere Freiwilligen früh morgens leisten.

 

Schul-Skitag am Hochficht

 

Unsere Schule nutzte die Gelegenheit, am oberösterreichischen Schul-Skitag teilzunehmen. Am 14. Dezember wurden nämlich die Liftkarten für Schulkinder gratis zur Verfügung gestellt und dieses einmalige Angebot freute unsere 3. und 4. Klässler natürlich sehr.

 

 

Unsere Schulsprecherin 2022/23:

Hannah Buschbacher (4a)

 

Stellvertreterin:

Dina Mustafic (4a)

 

Kennenlerntage der 1. Klassen

 

Von 17. – 19. Oktober waren die ersten Klassen in Klaffer am Hochficht. Dort verbrachten sie drei herrliche Herbsttage. Spiele im Freien, Kistenklettern, Landart, Lagerfeuer mit Stockbrot uvm. standen am Programm!

Sportwoche der 3. Klassen

Unsere 3. Klassen verbrachten eine goldene Herbstwoche im schönen Altenmarkt im Pongau. Das Jugendsporthotel Ennstalerhof war ein toller Stützpunkt für die Sportwoche. Das Haus bietet eine Vielzahl von Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie zum Beispiel einen Tischtennisraum, eine Trampolinanlage, einen Fußball- , Beach-Volleyball- und einen Tennisplatz, einen Turnsaal, sowie eine ganz neue selbstsichernde indoor Kletterwand über vier Stockwerke. Die Schülerinnen und Schüler waren jeden Tag aktiv in der frischen Luft unterwegs, ob beim gemütlichen Wandern, bei einer abenteuerlichen Hochseilgarten-Tour, mit den Leihrädern am idyllischen Enns-Radweg oder beim Fun-Nachmittag mit Bungee-Run & Riesen-Wuzzler direkt vor der Haustür. Wem dieses tägliche Bewegungsprogramm noch zu wenig war, hängte sich bei der morgendlichen Laufgruppe von Herrn Humer und Herrn Sigl an, welche bereits vor dem Frühstück sportlich in den Tag startete. Für eine willkommene Abwechslung sorgte auch der Nachmittag in der Therme Amadé mit Österreichs erster Looping-Rutsche, einer Trichterrutsche, einem Wellenbecken sowie einer Wasser-Kletterwand und einem 3-Meter-Sprungturm. Abends wurde dann noch gespielt, gesungen, gelacht, geklettert und zuletzt auch getanzt, bis wir alle mit einem sanften ‚Laa-Lee-Luuu‘ in die Nachtruhe begleitet haben.

(10. - 14. Okt. 2022)

Es geht wieder los!

 

Die Mittelschule Ottensheim startete in ein neues Schuljahr

 

Mit 191 Schüler:innen aus 19 Nationen in neun zum Teil inklusiven Klassen, 31 Lehrer:innen, zwei Studierenden und zwei Schulassistentinnen startete die Mittelschule Ottensheim unter der Leitung von Direktor Markus Reiter am 12. September mit vollem Schwung in das neue Schuljahr. Gleich in der ersten Schulwoche beteiligten sich die zweiten Klassen an einer Umweltaktion, die von der Umweltabteilung der Gemeinde Ottensheim in Zusammenarbeit mit der Firma Lidl und dem WWF initiiert wurde. Die Schüler:innen mitsamt ihren Lehrer:innen verbrachten einen regenreichen Vormittag an der Ottensheimer Donau und säuberten ihre Ufer von liegengelassenem Müll. Trotz des wirklich schlechten Wetters waren die Jugendlichen mit Fleiß und Begeisterung am Werk und wurden für ihre Mühen von der Firma Lidl großzügig belohnt.

 

Endlich sind nun auch die Tablets da und damit auch eine verpflichtende Wochenstunde Digitale Grundbildung für alle Schüler:innen. Darüber hinaus werden die digitalen Geräte nun in fast allen Fächern eingesetzt, zum Beispiel auch im Freifach Film&Fernsehen. Schon am Ende des letzten Schuljahres präsentierte die Gruppe unter der Leitung von Gabi Kreslehner und Johannes Jodlbauer den über Monate hindurch entstandenen Film „Bitte lass mich rein“, in dem es um ein respektvolles und tolerantes Miteinander geht. Die Präsentation im Bauhof Ottensheim war ein großer Erfolg und brachte der Gruppe neben einem großartigen Feedback auch eine ansehnliche Summe an freiwilligen Spenden ein, die durch eine umfassende Konsumation von Pizza und Eis in der letzten Schulwoche rasch wieder geschmälert wurde. Der Rest, der sich aber durchaus noch sehen lassen kann, kommt nach einem gemeinsamen Beschluss der Gruppe den ukrainischen Schüler:innen unserer Schule zugute. 23 Schüler:innen haben im Vorjahr mitgemacht, heuer sind 45 dabei. Bitte also nicht wundern, wenn sich demnächst höchst motivierte Jugendliche mit Kameras und Tablets unter die Besucher:innen des Freitagsmarkts mischen und vielleicht um das eine oder andere Interview bitten. Und um Filme, Reportagen, Interviews, Features und Podcasts auch entsprechend präsentieren zu können, hat die Mittelschule seit Neuestem einen Youtube-Kanal, der gerne jederzeit auf unserer Homepage besucht werden kann.

NABE Anmeldung und MAMPF Anmeldung

Alle Dokumente und Erklärungen sind über folgenden Link abrufbar!

HIER geht´s zu den Dokumenten

Infos zum Schulbeginn im September 2022:

Ablauf der 1. Schulwoche
Elterninfo
Ablauf der 1. SW Elterninfo.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.5 KB
Schulbedarfsliste für die 1. Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.1 KB
Schulbedarfsliste für die 2. und 3. Klas
Adobe Acrobat Dokument 402.9 KB
Schulbedarfsliste für die 4. Klasse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 401.1 KB

Traurige Mitteilung:

Unser langjähriger Lehrer-Kollege Hermann Walchshofer ist am  18. Juli 2022 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Die MS-Ottensheim wünscht der Familie in dieser schwierigen Zeit viel Kraft.

Hermann Walchshofer Parte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 705.9 KB

 

Sommersportwoche der 3. Klassen in Neukirchen am Großvenediger

 

 

Nach etwa dreistündiger Fahrt und einem Zwischenstopp im Nationalparkmuseum Hohe Tauern in Mittersill konnten die Schülerinnen und Schüler endlich die Zimmer im Quartier „Venedigerhof“ in Neukirchen am Großvenediger beziehen. Die Angebote ums Haus waren vielfältig, so konnten die Kinder nach dem Abendessen noch Tennisplatz, Fußballplatz, Basketball, Streichelzoo mit Hasen und Ziegen, Spielplatz, Beachvolleyballplatz oder den Freizeitraum mit Tischtennistischen, Billardtischen und Air-hockey erkunden. Am Dienstag stand die erste große Wanderung am Programm. Nach dem Frühstück brachte uns der Busmanager nach Krimml, wo wir über den anspruchsvollen Tauernweg den großen Krimmler Wasserfall erreichten. Der Rückweg über den Krimmler Wasserfallsteig bot allen ein unglaubliches Naturschauspiel, welches nachhaltig Eindruck hinterließ. Da die Kinder noch Energie hatten und das Wetter traumhaft war, konnten wir ab dem späten Nachmittag auch den Pool in der Unterkunft nützen. Am darauffolgenden Tag erkundeten wir das Habachtal mit seinem wunderschönen und abwechslungsreichen Smaragdweg bis zur Enzianhütte. Belohnt wurden wir mit einem unglaublichen Ausblick und der Umgebung des Nationalparks Hohe Tauern.

 

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen des Mutes und so wagten sich die Schülerinnen und Schüler in luftige Höhen und bestritten eindrucksvoll den Hochseilgarten in bis zu 30 Metern Höhe. Am Nachmittag ging es dann noch auf einen gemütlichen Spaziergang zum Hintersee, wo sich manche eine kleine Kneippkur im eiskalten See gönnten.

 

Bevor wir uns am Freitag wieder auf den Heimweg nach Ottensheim machten, hielten wir noch für einen kurzen Stopp in der Stadt Salzburg und besichtigten dort den Residenzplatz, den Domplatz und die Getreidegasse mit Mozarts Geburtshaus.

 

(30.05. bis 3.06.2022)

 

 

Action, Spiel und Spaß für unsere 1. Klassen

 

Im Mai verbrachten unsere 1. Klassen eine Woche am Lindenhof in Spital am Pyhrn. Neben sportlichen Aktivitäten wie Schwimmen, Klettern, Bogenschießen und Wandern standen Schnitzeljagd, Kino- und Spieleabend, T-Shirt Druck, … am Programm. Ebenso gab es Adrenalinkick mit dem Alpine Coaster am Wurbauerkogel in Windischgarsten, Wanderspaß zur Bosruckhütte über 500 Holz- und Steinstufen in der nahegelegenen Felsenschlucht und einen Besuch in der weltgrößten Klosterbibliothek mit jahrhundertealten Büchern im Stift Admont. Eine tolle Woche voller Vergnügen und Abenteuer.

 

Wienwoche der 4. Klassen

Von 9. – 13. Mai waren die 4. Klassen in Wien. Das Wetter war, wie es einfach zu sein hat, wenn Englein reisen. Von der Jugendherberge am Wilhelminenberg hatten wir einen tollen Blick über Wien und die Möglichkeit auch die Natur zu genießen. Das Programm war vielfältig: Besuch des Flughafens, Schloss Schönbrunn und der Tiergarten, Timetravel, Kaisergruft, Stadtrundfahrt, im Prater, Demokratieworkshop, ...

 

 

Porträtworkshop – Lentos-Kunstmuseum

 

Endlich nach den Coronazeiten konnten wir wieder ins Museum. Im ersten Teil bekamen die SchülerInnen der 4b eine kurze Führung im Museum und konnten sich mit kleinen Übungen ausprobieren. Im zweiten Teil entstanden sehr aussagekräftige Selbstporträts. Fotos finden Sie auf der Website unter 'Galerie'.

 

 

Wintersportwoche.

 

Gutes Timing hatten die 2. Klassen, die von 7. bis 11. März 2022 nach langem Zittern und Hinwarten ihre Wintersportwoche in Spital am Pyhrn durchführen konnten. Als Belohnung bekamen die Kinder jeden Tag strahlenden Sonnenschein, herrliche Pisten und leckeres Essen serviert. Dabei hörten wir die Schülerinnen und Schüler schwärmen: „Der Kaiserschmarrn ist unglaublich!“, „Das Panorama ist so schön!“ oder eine Anfängerin, die bereits am zweiten Tag rief: „Ich liebe Skifahren!“

 

Die Alternativgruppe durfte jeden Tag etwas Neues ausprobieren: Schneeschuhwandern, Rodeln, Schwimmen, Langlaufen und Zipflbobfahren.

 

Am Mittwoch fuhren alle Gruppen gemeinsam nach Hinterstoder, die restlichen Tage verbrachten wir im Skigebiet Wurzeralm, wo wir mittags immer zurück zum Lindenhof fahren konnten, um uns zu stärken und auszurasten.

 

Nach dieser actionreichen Woche möchten wir auch DANKE sagen:
Danke an Ralph Humer, für die tolle Organisation und Leitung.
Danke an das gesamte Lindenhof-Team, für die Gastfreundlichkeit und das unglaublich gute Essen.
Danke an den Lions Club Ottensheim-Pesenbachthal, für die großzügige finanzielle Unterstützung.

 

Investitionen in die Zukunft für Herz, Hirn und Seele

 

Ukulelen und Tablets für die Mittelschule Ottensheim

 

Digitalisierung ist das Zauberwort der Stunde und entsprechend im Vormarsch, somit wurden und werden die ersten Jahrgänge aller Schulen mit Tablets ausgestattet. Auch in der Mittelschule Ottensheim sind die Weichen dafür gestellt. Ab nächstem Herbst gibt es eine verpflichtende Wochenstunde EDV für alle Schülerinnen und Schüler, damit sie nicht nur lernen, die Tablets zu bedienen, sondern sie auch in all ihren Möglichkeiten auszuschöpfen und somit in den anderen Fächern nutzbringend verwenden zu können. „Ein wichtiges Standbein für die Zukunft“, meint Direktor Markus Reiter. Weil man auf einem Bein aber bekanntlich schlecht steht, bemüht man sich an der MS um ein zweites, denn nicht nur das Hirn braucht Nahrung, sondern auch das Herz und die Seele. Was könnte dafür besser geeignet sein als Musik, und noch besser, wenn man sie selber produziert. „Es hat sich so viel um Corona und die Digitalisierung gedreht“, sagt Musiklehrer Thomas Hillinger, „auch Singen war nicht möglich, also habe ich die Aktion mit den Ukulelen gestartet.“

 

Der Elternverein der Mittelschule unter Obfrau Daniela Kickingereder nahm die Idee begeistert auf und kaufte einundzwanzig Ukulelen für die Schule an. „Eine Investition für die Zukunft.“ 

 

Die Ukulele, die kleine Schwester der Gitarre, ist relativ einfach zu erlernen und kann gut überall hin mitgenommen werden, auch auf Projektwochen. „Wir werden jetzt einmal ganz einfach beginnen“, sagt Hillinger, „zum ersten Europäischen Tag der Schulmusik am 15. März habe ich uns auf alle Fälle schon angemeldet.“  

Es tut sich also was in der Mittelschule Ottensheim, die sich als regionale Schule für alle sieht.

 

Gabi Kreslehner

Weihnachtslieder.

Aktuell sorgen ein paar Schülerinnen der 1. und 2. Klassen gemeinsam mit Herrn Hillinger für eine besinnliche Stimmung in der Mittelschule. Am frühen Morgen spielen sie mit ihren Instrumenten schöne Weihnachts-lieder und begeistern damit Schülerinnen, Schüler, Lehrkräfte und das Schulpersonal.

Vielen Dank dafür!

WE- und BSP-Unterricht im Freien.

In Zeiten der Maskenpflicht versuchen wir, so oft es geht den Unterricht ins Freie zu verlegen. So baute beispielsweise die 2b kreative Miniatur-Dörfer im November und die 3a nützte den Neuschnee Anfang Dezember, um eine Schneemann-Challenge im Sportunterricht zu machen. Wir sind gespannt, wie lange die Schneeriesen in der schönen Winterlandschaft stehen dürfen.

 

Projektbezogene Schwimmwoche.

Die 3a und die 3b Klasse durften von 8. bis 12. November eine abwechslungsreiche Woche in Spital am Pyhrn verbringen. Aufgrund von Corona war es für diese Klassen überhaupt das erste Mal, dass sie eine mehrtägige Schulveranstaltung durchführen konnten. So kurz vor dem Lockdown genossen die Kinder die gemeinsame Zeit im oftmals leerem Hallenbad und in der herbstlichen Landschaft rund um den Lindenhof. Austoben konnten sie sich an der Kletterwand, beim Bogenschießen, im Bike-Parcours, am Trampolin, beim Basketballspielen und bei täglichen Tischtennis-Battles. Anschließend sorgte das hervorragende Küchenteam der Familie Schürrer stets für eine gesunde und vor allem leckere Stärkung. Die Schülerinnen und Schüler haben in dieser Woche nicht nur ihre Schwimmtechnik verbessert sondern auch sozial sehr viel gelernt.
Ein herzliches DANKE möchten wir dem Lions Club Ottensheim-Pesenbachthal und dem Elternverein sagen, die unseren Kindern mit ihrer finanziellen Unterstützung eine unvergessliche Woche ermöglichten.

 

 

Vom Vize-Weltmeister zum Schuldirektor

 

 

Leiterwechsel an der Mittelschule Ottensheim

 

 

Sichtlich zufrieden und entspannt sitzt er an seinem neuen Arbeitsplatz, HOL Markus Reiter, der am 1. Oktober 2021 die Leitung der Mittelschule Ottensheim übernommen hat. Er folgt auf Direktorin Doris Camerloher, die der Schule 12 Jahre lang vorstand und am 30. September feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

 

Reiter hat das Amt nie angestrebt. Aber aus dem VIELLEICHT wurde rasch ein JA, als er merkte, dass das Kollegium es ihm zutraute. „Da freut man sich dann doch“, sagt er. Das Unterrichten allerdings wird er vermissen, jemandem etwas so zu erklären, dass die oder der es auch versteht – das hat er schon während seiner eigenen Schulzeit gemacht und deshalb ist er schließlich Lehrer geworden. Mathematik und Sport sind nicht nur seine Unterrichtsfächer, sondern auch seine Passionen. „Ohne Bewegung“, sagt er aus tiefster Überzeugung, „geht es nicht.“ Und weit hat er es gebracht, zum Europameister im Stockschießen nämlich und dann auch noch zum Vize-Weltmeister. Das allerdings ist schon eine Weile her.

 

Der verheiratete 46jährige Vater zweier fast erwachsener Söhne lebt mit seiner Familie in Walding und hat nach Beendigung seines Studiums, zur Zeit des „Lehrerüberschusses“, drei Jahre lang in der Privatwirtschaft gearbeitet. Im Jahr 2000 folgte endlich der Dienstbeginn an der Polytechnischen Schule Ottensheim, von der er 2016 an die Mittelschule wechselte.

 

Was ihm in seiner neuen Funktion wichtig ist? „Wir wollen eine regionale Schule für ALLE sein“, betont er. „Jeder soll in seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten entsprechend gefördert und auch gefordert werden. Jene, die nach der Schule in Lehrberufe wechseln, und jene, die die Matura anstreben, und beides ist gleichermaßen wichtig.“ Eine Schule sei zum Lernen da, da müsse Leistung erbracht und anerkannt werden als das, was sie sei, nämlich als etwas Positives, über das man sich freuen und auf das man stolz sein kann. Und alles das in einem Klima, in dem die gesamte Schulgemeinschaft – Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, das Schulpersonal und nicht zuletzt die Eltern – sich wohlfühlt, gerne kommt und gerne bleibt.

 

Mit seinem Lehrerteam fühlt Reiter sich gut verbunden. „Sie unterstützen mich. Und wir alle machen das, was wir tun, gerne. Und das spüren die Schüler.“

 

Gabi Kreslehner

Schulsprecher.

Im Schülerparlament wurden heute unsere neuen Schulsprecher gewählt.
Schulsprecher: Paul Rampetsreiter (4c)

Stellvertreter:    Jonas Mitter (4b)

 

Gratulation! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Donaulauf.
Bei strahlendem Sonnenschein fand am Samstag der Donaulauf in Ottensheim statt. Auch in diesem Jahr liefen wieder einige Kinder der MS Ottensheim mit und gaben ihr Bestes. Lobenswert ist nicht nur ihr Einsatz, sondern auch die tolle gegenseitige Unterstützung aller Beteiligten! Super gemacht! (02.10.2021)

Verabschiedung von Frau Dir. Camerloher.

Nach 40 Dienstjahren, 38 davon in unserer Schule, trat Frau Direktorin Doris Camerloher mit 1. Oktober 2021 in den wohlverdienten Ruhestand. Seit 12 Jahren leitete sie unsere Schule - so lange, wie noch kein Schulleiter unseres Schulstandortes vor ihr. Unter ihrer Leitung erfolgte die Renovierung des Schulgebäudes, aber auch der organisatorische Umbau zur Neuen Mittelschule. Durch ihre freundliche, motivierende Art, ihr Bestreben zur Zusammenarbeit sowie ihren Blick für das Wesentliche konnte eine angenehme Arbeitsatmosphäre für SchülerInnen und Lehrkräfte entstehen, die sich schließlich auch in steigenden Schülerzahlen niederschlug.

 

 

Wir wünschen Frau Dir. Camerloher für ihren neuen Lebensabschnitt das Allerbeste.

Danke für alles!

 

Das war das Schuljahr 2019/20: Bitte klicken!