Berufsorientierung und Bildungsberatung

Gerade an den Schnittstellen einer Schullaufbahn gewinnen die Inhalte der Berufsorientierung besondere Bedeutung, da sie helfen sollen, richtige Entscheidungen für den weiteren Bildungsweg zu treffen. Berufsorientierung wird an unserer Schule im Ausmaß von 0,5 EH in den 3. und 4. Klassen unterrichtet. Zusätzlich werden Inhalte der Berufsorientierung in den Regelunterricht integriert und in Form von Projekten vermittelt.


So werden in den 3. und 4. Klassen u.a. auch folgende Themen behandelt:

  • Eigene Stärken und Interessen erkennen
  • Über Hobbys und Interessensgebiete referieren
  • Arbeit einst und heute - Wandel der Arbeitswelt
  • Durchführen eines Interessenstests samt Erstellung eines Interessensprofils
  • Bewerbungstraining an konkreten Beispielen (Stellenangeboten) mit Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Bewerbungsgespräch
  • Höfliches und freundliches Benehmen in Rollenspielen trainieren
  • Berufsbilder kennen lernen
  • Argumentieren: Vor- und Nachteile von Berufen erkennen und besprechen
  • Referieren über Berufe und weiter führende Schulen

In der 3. Klasse steht als Realbegegnung mit der Berufswelt ein so genannter Betriebserkundungtag auf dem Programm, an dem in Kleingruppen Ottensheimer und Waldinger Betriebe besucht werden. Für Mädchen besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am Girls Day.


In der 4. Klasse besuchen die SchülerInnen die Berufsinformationsmesse in Wels. Für die Schüler im 9. Schuljahr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an den Berufspraktischen Tagen, besser als Schnupperlehre bekannt. Im Rahmen der individuellen Berufsorientierung können sowohl Betriebe als auch weiterführende Schulen besucht werden.

Bei einem Elternabend etwa Anfang November werden alle Möglichkeiten, die den SchülerInnen nach Abschluss der 4. Klasse offen stehen, aufgezeigt und manche Tipps für den weiteren Bildungsweg gegeben.

Selbsverständlich steht der Schülerberater der Schule, Herr Wolfgang Sachsperger, auch für Einzelberatungsgespräche zur Verfügung.

 

Gerne informiert er auf Einladung bei Elterninformationsabenden in Volksschulen über Bildungswege nach der 4. Klasse VS.